Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

Rilano 24|7 Kevelaer

Voraussichtliche Eröffnung: Herbst 2019

Rilano Hotels & Resorts expandieren am Niederrhein: Im künftigen Sole- und Pilgerpark der Stadt Kevelaer entsteht ein neues Rilano 24|7 Hotel.

Am Dienstag, den 13. März 2018, erfolgte der Spatenstich für den Bau des Soleparks samt Gradierwerk. Bis zum Jahr 2019 soll ein Gelände mit Boulebahn, Kneippgarten und Infozentrum entstehen. Zentraler Punkt wird das Gradierwerk sein, das von der Solequelle auf der Hüls gespeist wird. Um die Anlage auch thematisch in den Begriff Sole- und Pilgerpark einzubinden, wird sie als Muschel gestaltet. Die Muschel ist das Symbol für das Pilgern. 

Das Team der Rilano Hotels & Resorts freut sich mit dem 24|7 Rilano Teil dieses innovativen Projektes zu sein.

Innovatives Design

Überraschend anders, nicht nur im Design, sondern auch in der Konzeption, wird der Gemeinschafts- und Empfangsbereich des Hauses als offener, multifunktionaler Hub gestaltet. Hier ist nicht nur die Rezeption und die Lounge-artige Lobby beheimatet, sondern auch die einladende Bar und ein Co-Workingspace. Wie im ganzen Haus, stehen den Gästen hier kostenfreies WLAN und modernste Hoteltechnik zur Verfügung.

Geschäftsreisende, Urlauber und Pilger

Das macht das Rilano 24|7 für Geschäftsreisende und digitale Nomaden ebenso attraktiv wie für Pilger und Erholungssuchende.

Standort

Rilano 24|7 Kevelaer
Hüls 19
47623 Kevelaer

Kontakt

Sie möchten für Herbst 2019 oder bereits für 2020 reservieren? Wir freuen uns über Ihren Anruf. Sie erreichen uns im The Rilano Hotel Cleve City unter +49 2821 7118 0.

E-Mail: info-kevelaer@rilano.com

Key-Facts
  • 78 Zimmer
  • 1 Tagungsraum
  • Community Tisch für 10 Personen
  • Terrasse zum Solepark
  • Lobby Bar
  • Rilano Corner
  • PaviGym
  • Venga Restaurant
  • Medizinisches Versorgungszentrum im gleichen Gebäude
  • Kostenfreie Parkplätze vor dem Haus

Wir liegen im Zeitplan

Großbaustelle auf der Hüls

24.11.2018 | RP Online

Den Stand der Dinge bei den Großbaustellen brachte Bürgermeister Dominik Pichler in seiner typisch trockenen Art auf den Punkt: „Wenn ich hier aus dem Fenster schaue, kann ich sehen, dass sich das Gradierwerk da vorne gut entwickelt. Der Wasserturm dahinter steht schon länger, und wenn hier im Rohbau noch ein bisschen Farbe an die Wand kommt, dann kann es schon fast losgehen“

Derzeit gehen wir davon aus, dass das Hotel wie geplant im September/Oktober 2019 eröffnet werden kann. Ziel soll sein, dass dann auch Restaurant und MVZ ihren Betrieb aufnehmen. Die Gastronomie wird von „Venga“ übernommen, auch das ist ein Konzept, das in Kleve erfolgreich läuft.

Im MVZ wird unter anderem Zahnwelten Paeßens vertreten sein. Zudem gibt es eine enge Kooperation mit dem Marienhospital in Kevelaer, Träger sind die Katholischen Karl-Leisner-Kliniken. Im Obergeschoss des Gebäudes soll es zwei Zimmer für Intensivpflege mit Beatmungsplätzen geben. Ursprünglich war geplant, die Thermalquelle auch für das Hotel zu nutzen. „Doch das wird eher schwierig, weil es zu aufwändig wäre, das Wasser aufzubereiten“, sagt Holger Behrens.

„Connecten“, verbinden, soll das Leitwort für das Hotel sein. Leute sollen zusammenkommen, sich treffen, Erholung und Gesundheit finden. Damit werden bewusst auch die Pilger und Gäste einbezogen, die über das Gradierwerk auf die Hüls kommen. „Wir sind in enger Absprache mit der Stadt, damit das Hotel gut in Kevelaer integriert wird“, sagt Annette Strähnz, die das Rilano-Hotel in Kleve leitet und auch den neuen Komplex in Kevelaer übernehmen wird. Bei den Buchungen hat sie auch die Festivals im Blick. Sie kann sich gut vorstellen, dass beispielsweise Technik- und Crewmitglieder von Parookaville hier später einmal übernachten werden.